Je ein jugendlicher und ein erfahrener Fotograf (gri). Smartphone gegen Spiegelreflexkamera– erfahren gegen ambitioniert. Das Ergebnis scheint klar zu sein, ist es aber keineswegs. Fotografen aus dem Fotoforum OWL haben im vergangenen Jahr ein besonderes Fotoprojekt initiiert, das Resultat ist ab Montag, 4. September, im Rathaus der Stadt Schloß Holte-Stukenbrock zu sehen. „Ein Motiv – zwei Ansichten“, heißt das Projekt.Die Idee dabei ist, dass fotobegeisterte Jugendliche mit einem erfahrenen Hobbyfotografen auf Fotosafari gehen und dasselbe Objekt unterschiedlich in Szene setzen. Die Jugendlichen fotografieren mit ihren Handykameras, die Erfahrenen mit ihren Spiegelreflexkameras. Die Hobbyfotografen gehören der Interessengemeinschaft Fotoforum OWL“ an. Die gibt es seit 2009, führt Fototouren und -projekte, Ausstellungen und Workshops

durch. Der Erfahrungsaustausch und die kreative Weiterentwicklung der einzelnen Fotografen spielt dabei eine zentrale Rolle. Die Mitglieder kommen überwiegend aus den Kreisen Soest, Paderborn und Lippe. Aber auch die Schloß Holte-Stukenbrockerin Marion Welschof, die mittlerweile in Hövelhof lebt, ist dabei. Den Anstoß zu dem Projekt hat der Fotoentwickler „Cewe“, bekannt durch seine Fotobücher, gegeben. Er wird den Druck im aufwendigen Alu-Dibond-Verfahren bezahlen, also das Drucken auf großformatigen Aluminiumplatten. „Es geht nicht um die Qualität, sondern um die Aussagekraft der Bilder“, sagt Karl Drees, regionaler Cewe-Verkaufsleiter. Sieben Jugendliche und erfahrene Hobbyfotografen beteiligen sich an dem Projekt. „Die Jugendlichen haben das Motiv bestimmt und dann wurde ohne Kommentare oder Korrekturen fotografiert“, sagt Marion Welschof. Die Fotografen haben aber durchaus Tipps gegeben. Zum Beispiel, die Kamera leicht zu drehen, damit es so aussieht, als wachse eine Blume ins Bild hinein. Eine Jury hat jetzt die hier abgedruckten neun Motivpaare ausgesucht, einmal vom Profi fotografiert, einmal vom Jugendlichen.

Zu der Jury gehören Karl Drees (Cewe), Anja Martin (Stadtverwaltung SHS)undSigurd Gringel (Neue Westfälische). Die Projekteilnehmer sind: Reinhold Berenskötter, Jürgen Kemper, Antje Görtler, Arthur Isaak, Marion Kramer, Marion Welschof, Manfred König, Michael Sudermann, Julia Urban, Sophia Kastrup, Christian Dembkowski, Juline Hildebrandt, Melina Hildebrandt und Felix Blum.

Eröffnung der Wanderausstellung ist am Montag, 4. September, 18 Uhr im Rathaus Schloß Holte-Stukenbrock. Im Oktober geht sie nach Büren.

Text und Foto:

Neue Westfälische.SAMSTAG/SONNTAG Schloß Holte-Stukenbrock
12./13. AUGUST 2017

Besucher

438180
Heute1072
Aktuelle Woche3841
Aktueller Monat18263
Angemeldet: 2

Galeriestatistik

  • Bilder: 29282
  • Kategorien 958
  • Bildaufrufe: 1552666
  • Kommentare: 8998
  • Bewertungen: 1627
Zum Seitenanfang